Movement Improvisation

HELLO ALL

My website has moved and this one will not be updated.

Please see my new website under


There you will find all current events, and more information.

Many thanks!

In Movement Improvisation physical and vocal scores, exercises and games are used to promote creativity, mindfulness and a greater awareness of body and mind. The spirit of improvisation encourages us to listen to ourselves and to research how we respond to each other, to learn how we can live more sane and happy lives.

Stepping into the space without plan we discover what choices we make and where our interest and fascination lie. We learn to engage and play with the texture and rhythm of our own and others' expressions.

One of the most powerful elements is that people have the chance to pay close attention to themselves and others within movement and have a lot of laughs along the way.

COMING SOON ...

Tanz ins Unbekannte

Vimaladhatu Meditationshaus, Sauerland

25. – 29. Mai 2016

Ein Retreat mit Meditation und Improvisation offen für alle, mit oder ohne Vorerfahrung.

Geleitet von Jayachitta und Suvarnamaitri

Was im Geist passiert ist schnell und flüchtig, immer in Veränderung, häufig ohne, daß wir mitbekommen, wie wir nun dieses oder jenes im Kopf haben ... Gedanken, Erinnerungen, Meinungen. Sie führen uns hierhin und dorthin, oft ist nicht klar, wie wir dorthin kamen.

In sehr leichten, nicht-’sportlichen‘ Übungen hilft uns die Improvisation detailliert zu beobachten, was der Geist denn so macht – also eine spezifische Achtsamkeit, in der Bewegung. Durch Improvisation können wir spielerisch und mit Freude Interesse daran finden, was sich offenbart, um dann viel wacher in Geist und Körper in der Meditation zu sein.

Dieser Retreat ist für Leute, die Interesse daran haben, die Verbindung zwischen körperlichen und vokalen Ausdruck und spiritueller Praxis zu erforschen. Auch für Menschen, die sich nicht als „Bewegungstypen“ sehen, gibt es die Gelegenheit viel über sich selbst und das Miteinander zu entdecken.

Sunday, January 3, 2016

Tanz in das Unbekannte - in BERLIN!

Improvisation als meditative Praxis – Meditation als Improvisation

ein Übungstag mit Jaya Härtlein
27. Februar 2016
10.00 – 16.30
Improvisation lädt uns dazu ein, den gegenwärtigen Moment wach zu erleben. Was im nächsten Augenblick geschehen wird, können wir nicht wissen. Genauso in der Meditation: was unser Geist aufwirft kann nicht geplant werden. In beidem – Meditation und Improvisation –  können wir den Raum erforschen, der sich für uns jetzt öffnet, unsere Vorurteile und Kontrolle etwas loslassen, und spielerisch dem begegnen, was passiert.

Durch körperliche oder stimmliche Übungen fördern wir Kreativität und Achtsamkeit auf dynamische Weise. Gleichzeitig können wir beobachten, was unser Geist denn so macht – also eine spezifische Achtsamkeit, in der Bewegung, die dann im stillen Sitzen weitergeführt wird. Wir können in jedem Moment mehr anwesend sein.

In der Improvisation mit anderen können wir Beziehungen mit-einander auszuprobieren. Wie entscheiden wir, wie wir handeln werden? Wie können wir am besten auf den Rhytmus und die Energie eines anderen eingehen – ohne uns davon überrollen zu lassen? In der Meditation begegnen wir uns selbst – doch die Fragen, die sich stellen sind ähnlich: wie begegnen wir uns selbst in all der Fülle der Möglichkeiten, mit mehr Offenheit als Kontrolle, mit Richtung, jedoch ohne Zwang?

Präsent zu sein, in jedem Moment. Jede Erfahrung wahrzunehmen und nicht in „Ich“ und „Etwas“ zu trennen. Das Geschehende im Moment wach zu erleben – dies sind Kennzeichen der Meditation, wie auch der Improvisation.

Der Tag wird Phasen der Improvisation und Phasen der Meditation enthalten. Manchmal werden beide getrennt geübt, manchmal direkt neben- und miteinander. Körper und Geist sind nicht getrennt, und werden durch die Übungen in ihrer Verbundenheit direkt erfahrbar.

Kommt, und probiert es aus! Vorerfahrung ist nicht nötig, weder in Meditation noch in Improvisation.

Die Teilnehmerzahl für den Tag ist begrenzt, daher ist frühzeitige Anmeldung erwünscht. Die Veranstaltung wird im Buddhistischen Tor Berlin, Grimmstraße 11, 10967 Berlin abgehalten. Der Kostenbeitrag ist 40-60€. Anmeldungen bitte an Jaya Härtlein, e-mail: dancingtheunknown@gmail.com

Thursday, July 16, 2015

ACT - Acceptance Commitment Therapy, Berlin


Two morning sessions of Movement Improvisation (16/18th July, 8am) 

Dear Participants, it was a delight to move and play with you today. I look forward to seeing many of you again on Saturday - and newcomers too, of course!

I am very happy to link up with you individually, to explore how an element of Movement Improvisation might be added to your practice. I have worked with groups in may contexts, the therapeutic, but also dancers, actors, meditators, fundraisers and other teams.

I can teach in German or English, and work in my new home Berlin, but also in the UK and world-wide. Please contact me if you would like to take this further on dancingtheunknown@gmail.com

I look forward to hearing from you!

Friday, July 22, 2011

Meditation and Improvisation in Dhanakosa

For pictures of the event please see Dhanakosa retreat


The next retreat opportunity in 2016:
Dancing the Unknown  
- a retreat held in a stunning space near Loch Voil in Scotland - see link: Dhanakosa
4th to 11th March 2016
Email me for more information